Sponsoring

Zugerwoche 30. Januar 2013

Diese Seite empfehlen

Share |

oberaegeri2013

Schwabo Donaueschingen 23. Januar 2013

wanderung jerusalem

Mit eindrücklichen Bildern und Geschichten berichtete das Ehepaar Obrist aus Rapperswil in der Aula der Donauresidenz von ihrem Fußmarsch von Basel nach Jerusalem.

Donaueschingen (mi) Abenteuerlust und ein gerüttelt Maß an Gottvertrauen waren die Impulse für den 5.500 Kilometer langen Fußmarsch des Ehepaars Annemarie und Hanspeter Obrist von Basel nach Jerusalem. In einer spannenden Power-Point-Präsentation nahmen die beiden rund 50 Zuhörer am Sonntagnachmittag in der Aula der Donauresidenz mit auf ihren elfmonatigen Trip durch 13 Länder und vier Jahreszeiten, die sie am 16. August 2010 bei strömendem Regen in Basel starteten. Eingeladen und willkommen geheißen hatte sie der Organisator Kurt Schneider. Während der rund einjährigen Vorbereitungszeit gehörten Trainingstouren mit vollbepacktem Rucksack, die Auflösung ihres Hausstandes und die Aufgabe ihrer Arbeitsstellen zum genau geplanten Ritual. Mit geschultem Blick für die richtige Perspektive vermittelten die abwechslungsreichen Bilder Eindrücke von herrlichen und öden Landschaften, von weltbekannten Zeugen vorzeitlicher Geschichte und spannender Bekanntschaften. Über alle Sprachbarrieren hinweg folgten die Wanderer immer wieder gerne den Einladungen einfacher Bürger zum gemeinsamen Essen oder zu Übernachtungsmöglichkeiten im Zelt, in primitiven Behausungen bis hin zu Luxussuiten mit drei Bädern. Sie halfen bei der Geburt eines Kalbes, wohnten der Oliven- und Mandarinenernte bei und begaben sich auf den Behandlungsstuhl eines Zahnarztes in Tirana, trotzen Eiseskälte im Mazedonischen Winter und überstanden Hochwasser in Slowenien. Mit der Annäherung an das Reiseziel Israel wuchsen die Besuche historischer Bauwerke und geschichtsträchtiger Orte in der Türkei, Griechenland und auf Zypern. Genau zehn Monate nach dem Start warf man einen ersten Blick auf die Bibel-bekannte Stadt Kanaan. Glücklich feierte das Ehepaar dann im Juli 2011 die Ankunft auf dem Ölberg in Jerusalem.  Minzer

Medienmagazin „antenne“ Januar 2013 von ERF Medien Schweiz

antenne3
antenne1
antenne2

Allianz-Broschüre 2013 / Hier bestellen / Download (3,13 MB)

each2013

Obersee Nachrichten

Zürichsee Zeitung

regio.ch

Bachtel Linth Zeitung

kath.ch Portal katholische Kirche Schweiz  http://www.kath.ch/index.php?na=11,10,0,0,d,75876

Basellandschaftliche Zeitung

20 Minuten

Fenster zum Sonntag

Samstag, 7. Januar 2012 / ab Min. 13.40 bis 20.55    http://www.sonntag.ch/scripts/sonntagplayer.html?v=http%3A//sonntag.aare-rz.com/mp4/2012/av425_s_gross.m4v

idea Deutschland 19.10.2011  /  Dazu aktuell: Fr 25.- So 27. November Rathen (Sächsische Schweiz/D) Haus Felsengrund in Rathen: Loslassen und Aufbrechen, Unterwegs bei Sonnenschein und Regen, Faszinierende Entdeckungen auf dem Weg, Licht-Blicke & Jerusalem-Impulse

Toggenburger Zeitung 16.9.2011

Zeitschrift family Nr. 5 September Oktober 2011

Bericht im idea Schweiz 3.8.2011

Das Weltenbummler-Ehepaar Obrist an der Schweizer Nationalfeier in Tel Aviv

Schweizer Nationalfeiertag in Tel Aviv

2. August 2011

Gute Stimmung, fröhliche Gesichter und Abschiedsschmerz.

Der traditionelle 1.-August-Empfang in der Residenz des schweizerischen Botschafters in Ramat Gan war geprägt durch gute Stimmung, fröhliche Gesichter, aber auch ein wenig Wehmut, hervorgerufen durch den unmittelbar bevorstehenden Abschied von Botschaftsrätin Monika Schmutz Kirgöz und ihrem Gatten und Wirtschaftsattaché Yildirim. Monika Schmutz wird das Generalkonsulat in Istanbul übernehmen, das ja «per Flugzeug nur eine Stunde und vierzig Minuten von Tel Aviv entfernt» sei. Eine spezielle Attraktion des Abends war sicher das Ehepaar Hanspeter und Annemarie Obrist aus Basel, die den Weg von der Stadt am Rheinknie nach Jerusalem in zehneinhalb Monaten schafften – zu Fuss versteht sich. Bibellehrer Hanspeter und Kindergärtnerin Annemarie liessen sich auf ihrem Marsch, der sie durch 13 Staaten führte, von biblischen Stätten leiten. Einzige Trübung des Unternehmens bildete der unfreiwillige Umweg per Schiff via Zypern nach Israel, da Syrien das Transitvisa verweigerte.

tachles - Das jüdische Wochenmagazin 2. August 2011

Bericht im Blick am Abend 12.07.2011

Berichte im Radio Life Channel  (ERF Schweiz) und ERF Deutschland

Bericht im Magazin “lebenslust”

Ab Mitte Mai am Kiosk erhältlich

Bericht im Magazin “family”

Am Kiosk erhältlich

Ausgabe 3/11 April

Berichte im Radio Life Channel   (ERF Schweiz)

Bericht im Magazin Lebenslust

Am Kiosk erhältlich

Bericht im Chrischona Panorama

idea Schweiz

[Home] [Von Basel nach Jerusalem] [Orte der Bibel] [Forum-X] [Kontakt] [Links]